ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:24 Uhr

Kommentar
Die Entscheidung muss auf dem Eis fallen

Charly Jahnke (l.) und die Füchse kämpfen mit Crimmitschau um Platz 10.
Charly Jahnke (l.) und die Füchse kämpfen mit Crimmitschau um Platz 10. FOTO: Thomas Heide
Die DEL2 hat das ausgefallene Spiel zwischen Crimmitschau und Bietigheim neu angesetzt. Das ist gut für die Lausitzer Füchse und für das Eishockey. Von Frank Noack

Entscheidungen im Eishockey müssen auf dem Eis fallen und nicht am grünen Tisch! Deshalb ist die Neuansetzung der ausgefallenen Partie zwischen den Eispiraten Crimmitschau und den Bietigheim Steelers die richtige Entscheidung durch die DEL2. Egal, ob die Füchse oder Crimmitschau am Ende den so wichtigen 10. Platz belegen – es wird in jedem Fall eine sportliche Entscheidung geben. Und das ist gut so.

Eine sogenannte Spielwertung, also drei kampflose Punkte für Crimmitschau, hätte massiv in den Kampf um den Klassenerhalt eingegriffen. Dass offenbar der Busunternehmer der Bietigheimer seine Hausaufgaben nicht gemacht hat, darf nicht zulasten des sport­lichen Wettbewerbs gehen.

Gut ist auch, dass die DEL2 mit ihrer Entscheidung so schnell für Klarheit gesorgt hat. Jetzt wissen alle Beteiligten, woran sie in der Woche der Entscheidung sind.