ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:46 Uhr

Altverträge
800 Millionen Euro für Sonderrenten gezahlt

Dresden.

Sachsen hat im vergangenen Jahr gut 800 Millionen Euro für Zusatz- und Sonderrenten aus DDR-Zeiten ausgegeben, 2014 waren es noch knapp 61 Millionen Euro weniger. Der Fraktionsvorsitzende der Linken im Landtag, Rico Gebhardt, forderte die Landesregierung am Mittwoch auf, in Berlin mehr Druck zu machen, damit der Bund die Ostländer von diesen Kosten entlastet. Zu DDR-Zeiten gab es mehr als 20 Sonder- und Zusatzrentensysteme, die nach der Wende nicht in die Rentenversicherung überführt wurden. Länder Seite 5