| 17:22 Uhr

Lesermeinung
Falsche Argumente

Großfahndung in Uckro

Zum selben Interview zur totgeschwiegenen Großfahndung Uckro: Es ist erstaunlich, welche Meinungen in der LR veröffentlicht werden. „... sondern nur auf bewaffnete Soldaten und Polizisten geschossen ...“. Was ist das für eine menschenverachtende Argumentation. Damit öffne ich dem Terrorismus Tür und Tor. Bewaffnete Angriffe auf Soldaten und Polizisten werden in jedem Staat strafrechtlich verfolgt und das zu Recht.

Hier wird Antikommunismus als Rechtfertigung für einen bewaffneten Angriff auf Staatsorgane genutzt. Mit zweierlei Maß misst hier Frau Masin. So kann man DDR-Vergangenheit sicher nicht aufarbeiten.

G. Meinert
per E-Mail